11.06.2018, von Cordula Apelt

Baufachberatereinsätze nach schweren Unwettern im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Hangrutsch, unterspülte Häuser und Überflutungen

Am Sonntag war unser Baufachberater-Team auf Anforderung des THW-Ortsverbandes Bitburg an verschiedenen Einsatzstellen im Eifelkreis Bitburg-Prüm tätig.
In Kyllburg musste die Standfestigkeit und Funktionstüchtigkeit einer Kanalleitung aus Beton beurteilt werden. Diese wurde durch einen Hangrutsch nach dem Unwetter am Samstagabend freigelegt.
Unsere Baufachberater arbeiteten Hand in Hand mit dem Einsatzstellen-Sicherungs-Trupp (ESS) des THW-Ortsverbandes Koblenz.  Der ESS-Trupp lieferte unseren Baufachberatern die Vermessungsdaten, die die Grundlage für die Beurteilung der Schadenslage und entsprechender Handlungsempfehlungen für die Einsatzleitung der Feuerwehr Kyllburg bildeten.
Im direkten Anschluss zum Einsatz in Kyllburg wurde der THW-Experte zu zwei weiteren Einsatzstellen nach Biersdorf und Rittersdorf gerufen.
In Biersdorf hatten starke Regenfälle einen kleinen Bach in einen reißenden Fluss verwandelt, so dass angrenzende Häuser leicht unterspült wurden. Eine akute Einsturzgefahr bestand zum Glück nicht.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.