Reil, 19.08.2020

Einsatz für die Baufachberater in Reil

Heute Vormittag drohte in Reil (Verbandsgemeinde Traben-Trarbach) aus bislang ungeklärter Ursache die Seitenwand eines Gebäudes einzustürzen.
Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Traben-Trabach forderte rasch Experten des Technischen Hilfswerks nach.
Der Fachberater des THW-Ortsverbandes Wittlich und drei Baufachberater aus dem Bereich der THW-Regionalstelle Trier (Prüm und Trier) berieten die Einsatzleitung bezüglich der zu treffenden Maßnahmen.
Schnell stellte sich nach Begutachtung durch die THW-Fachleute heraus, dass ein Erhalt des Gebäudes wegen der gravierenden Schäden nicht möglich war.
Die Fachgruppen Räumen der THW-Ortsverbände Bitburg und Saarburg legten das Gebäude unter Einsatz von Bergungsräumgerät (Radbagger und LKW-Kipper) nieder. Der Einsatzstellen- Sicherungstrupp (ESS) vom THW-Ortsverband Koblenz überwachte während der Abrissarbeiten mit einem speziellen Vermessungssystem die angrenzenden Gebäude. Der Abriss wirkte sich nicht negativ auf die Bauten in der Umgebung aus. Der Ortsverband Wittlich stand mit Abstützmaterial in örtlicher Bereitschaft. Der Wittlicher Zugtrupp fungierte als Abschnittsleitung und führte den Einsatz der THW-Einheiten.
Im Einsatz waren außerdem der Kreisfeuerwehrinspektor, die Wehrleitung Traben-Trarbach und die Feuerwehren aus Reil und Traben-Trarbach (LZ1).

Fotos: THW / Andreas Rentz u. Markus Thieltges


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.