Trier 01.12.2020

Großeinsatz nach Amokfahrt in Trierer Innenstadt

Um kurz nach 14 Uhr hat ein PKW bei seiner Fahrt mit hoher Geschwindigkeit durch die Trierer Fußgängerzone mehrere Menschen erfasst. Aktuellen Angaben zufolge sind mittlerweile fünf Tote zu beklagen. Weiterhin gibt es zahlreiche leicht und einige z.T. schwer verletzte Menschen.
Helferinnen und Helfer der Bergungsgruppe, des Zugtrupps, des Führungstrupps der Fachgruppe Führung/Kommunikation und ein Fachberater waren heute im Einsatz. Die Einsatzkräfte übernahmen  u.a. die Koordination eines Bereitstellungsraum im Messepark und unterstützten die Polizei durch Ausleuchten der Tatorte.

Diese schreckliche Tat macht uns zutiefst betroffen.  Auf diesem Wege möchten wir unser Mitgefühl zum Ausdruck bringen.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer.