29.01.2016

Mit (Druck)luft Lasten anheben

Jugendgruppe trainiert den Einsatz von Hebekissen

Der erste Ausbildungsdienst des Jahres startete für unsere Jugendgruppe mit einem interessanten Thema: schwere Lasten mit geeignetem Gerät anheben.
Besonderen Spaß hat den Jugendlichen der Einsatz der Hebekissen bereitet, die man sich im Prinzip wie große Luftballons vorstellen kann. Angeleitet wurden die Jugendlichen von Julian Lehnart, der vor zwei Jahren selbst aus der Jugendgruppe in den aktiven Dienst wechselte. 

"Hebekissen sind sehr robuste Gummikissen, die mit einem Druckluftanschluss versehen sind. Durch Aufpumpen der Hebekissen mit Druckluft ist man in der Lage, schwere Gegenstände (z.B. LKW, Trümmerteile) anzuheben.

Die Hebekraft wird durch folgende Formel erklärt: Fläche mal Druck ergibt Kraft. Bei einer Grundfläche von beispielsweise 0,5 m2 und einem Druck von 8 bar ergibt sich eine Hebekraft von 400 kN - ausreichend um 40t zu heben.
Die Hubkraft der Hebekissen nimmt allerdings mit steigendem Hub ab, da durch die Ausbauchung der Hebekissen beim Aufpumpen deren Auflagefläche immer weiter abnimmt. Um die Hebekissen weniger prall aufpumpen zu müssen, können zwei Hebekissen übereinander gelegt werden." Quelle: THWiki


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.