07.08.2016, von Markus Thieltges

Rettungsübung auf dem Land

Fachgruppe Wassergefahren übt das Retten von Personen im neuen Übungsschwimmbecken

Rettung von Personen aus und im Wasser sind eine der vielen Aufgaben der Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbandes Trier. 

Die Übung fand zwar im Wasser statt, allerdings im neuem Übungsbecken vor den Toren der Fahrzeughalle unseres. Dazu kam auch noch das passende Wetter für unsere Helfer der Fachgruppe Wassergefahren, was das Üben natürlich angenehm machte und für ein großen Andrang am Übungsbecken sorgte.

Unter fachkundiger Leitung unseres Ortsbeauftragten Karl-Heinz Werner, wurde im Übungsbecken die Rettung von Personen mittels Spinebord geübt. Diese erfolgte nicht in Badekleidung, sondern wie es im Einsatzfall ist, mit vollständiger persönlicher Schutzausstattung. Unsere Helfern wurde auch die Funktionsweise der Rettungswesten erklärt, die am und auf Gewässern zur Schutzausrüstung zählt. Getreu  dem Motto "...erzählen kann man viel...", wurde dies von unseren Helfern umgehend in der Praxis geprüft. Trotz dem Spaß an der Übung, zeigte dies allen, wie anstrengend eine Rettung im Wasser sein kann. Daher sind das Arbeiten im Team und eine fundierte Ausbildung unabdingbar....darin waren sich alle einig. 

Informationen zur Fachgruppe Wassergefahren
Unsere Fachgruppe  besteht aus insgesamt 12 Helfern. Ihnen stehen 3 Rettungsboote zu Verfügung, wo von eines speziell für Rettungseinsätze mit einer Echolot-Ausrüstung ausgestattet ist. Ein weiteres Boot kann Transportlasten von bis zu 1,0 Tonne aufnehmen.
Somit ist unsere Fachgruppe auch eine gefragte Unterstützungseinheit bei Schiffshavarie, Personensuche, Schiffsbrandbekämpfung oder bei Bergung- bzw. Räumeinsätzen auf Gewässern sowie  bei Hochwasserlagen. Ergänzt durch die umfangreiche Beleuchtungsausstattung der Bergungsgruppen, kann  bei Dunkelheit eine dauerhafte und gezielte Ausleuchtung auf dem Gewässer durch die Fachgruppe sicher gestellt werden, um z.B. bei einer Personensuche die Uferbereiche von der Wasserseite oder großflächig auf dem Gewässer auszuleuchten. 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.