26.10.2015

Weitere Notbetten für Flüchtlingsunterkunft

THW Trier im Dauereinsatz

Im einwöchigen Dauereinsatz waren durchschnittlich acht Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes in der Notunterkunft für Flüchtlinge in einem Trierer Industriegebiet.
Im Auftrag der ADD wurden Betten, die aus Schutzbunkern ausgebaut worden waren, als Schlafplätze für Flüchtlinge hergerichtet. Dazu waren spezielle Umbauten erforderlich, die von unseren ehrenamtlichen Einsatzkräften vorgenommen wurden.
Von Montag bis Samstagmittag erstellten unsere Helferinnen und Helfer so weitere 240 Pritschenbetten für die kurzfristige Unterbringung von Asylbegehrenden.
Wir danken zwei Helfern vom Ortsverband Saarburg und einem Kameraden vom Ortsverband Daun für die tatkräftige Unterstützung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.