25.11.2015

Wenn es qualmt und stinkt...

Neue Atemschutzgeräteträger für unseren Ortsverband

Am vergangenen Samstag haben fünf Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes ihre Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger (AGT) erfolgreich abgeschlossen. Die theoretische und praktische Ausbildung fand in Hermeskeil statt.
Zur praktischen Prüfung gehört die Belastungsprüfung auf der Atemschutzstrecke. Die Strecke kann man sich wie einen engen, durch Qualm vernebelten Tunnel vorstellen. Die Sichtweite liegt bei ca. 10 cm.
Die Einsatzkräfte müssen im Prüfungsparcours zudem Hindernisse wie z.B. Schiebetüren oder Öffnungen vorsichtig tastend, in nahezu vollständiger Dunkelheit aufspüren und überwinden.
Vor und nach der praktischen Prüfungsaufgabe steht ein Fitnesstest auf Fahrrad und Laufband auf dem Programm.
Überlebenswichtig wird der Atemschutz vor allem in Einsatzsituationen mit unklaren oder gefährlichen Atemluftverhältnissen, wie sie bei Bränden, chemischen oder biologischen Unfällen vorzufinden sind.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.