Trier/Bad Neuenahr-Ahrweiler/Adenau, 26.07.2021

Zwischenstand: Hochwassereinsätze (KW29)

Bewegt durch Eindrücke und Bilder, die lange im Herzen und Kopf bleiben werden, sind wir vorläufig zurück aus dem Katastrophengebiet. Nach kurzer (und nach den vielen Meldungen der ersten Tage auch beabsichtigter) "Funkstille" in der Berichterstattung möchten wir euch daher nun kurz auf den neuesten Stand bringen. Die Teileinheiten unseres Ortsverbandes hatten in der vergangenen Woche alle Hände voll zu tun:

 

- Einsatzschwerpunkte der Fachgruppe N waren Pumparbeiten und das Erstellen eines Hauskatasters (Infrastruktur) in einem Stadtteil von Ahrweiler. An dieser Stelle danken wir dem THW OV Wittlich für die Top-Zusammenarbeit.

 

- 1200 Sandsäcke verbauten die Helferinnen und Helfer der Bergungsgruppe zur Hangsicherung an einer Kreisstraße in der Nähe von Kordel und verhinderten so die Evakuierung eines Hauses.

 

- Unser Fachzug Führung und Kommunikation wurde kurz nach Ende seines Einsatzes im Eifelkreis erneut alarmiert und anschließend vor allem in der Führungsunterstützung eingesetzt, z.B. in einer Einsatzabschnittsleitung in Adenau. Unsere IT/TK-Experten leisteten im Bereich der VG Adenau wertvolle Arbeit bei der funktechnischen Erkundung und Stabilisierung in den Funknetzen. Die kommunikationstechnische Planung und Vernetzung von Führungsstellen sowie deren Anbindung an das öffentliche Telekommunikationsnetz bildete einen weiteren Arbeitsschwerpunkt.

 

- Unsere Baufachberater lieferten an verschiedenen Einsatzstellen mit ihren fachkundigen Beurteilungen wichtige Informationen für die weitere Maßnahmenplanung.

 

Wir bedanken uns für die vielfältige Unterstützung hinter den Kulissen und durch die betroffene Bevölkerung, ob in Trier-Ehrang oder im Ahrtal. Über das Interesse an unserer Arbeit und die vielen an uns herangetragenen Hilfsangebote und Anfragen haben wir uns sehr gefreut. Wir bleiben mit unseren Gedanken weiterhin bei den Betroffenen, die nicht selten ALLES verloren haben.

 

Fotos: THW OV Trier


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.