Grundausbildung 2016 - Grundlagen der Holz- und Metallbearbeitung

Grundausbildung - Die Basis für die Arbeit im THW

Die Einsatzbefähigung ist die erste Ausbildungsstufe im THW. Sie wird im Rahmen der Grundausbildung (Basisausbildung I) im Ortsverband absolviert. Alle Helferinnen und Helfer werden einheitlich ausgebildet: der richtige Umgang mit Werkzeugen und Geräten aus der Standardausstattung des THW gehört genauso dazu wie Wissen über das THW, den Bevölkerungsschutz und das Verhalten im Einsatz.

Die erste Ausbildungsstufe wird mit einer theoretischen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Erst danach werden die Einsatzkräfte zur weiteren Spezialisierung den Einheiten des THW zugewiesen.

In der Regel dauert die Grundausbildung mehrere Monate.
Quelle: thw.de

Neu: Grundausbildung als Kompaktkurs - einsatzfähig in 6 Tagen
Helferinnen und Helfer sollen schneller für Einsätze befähigt werden.

Initiiert wurde die verkürzte Ausbildung von Vertretern des Ehrenamtes. So wird das Engagement im THW besser mit Beruf und Privatleben vereinbart.
Interessierte Frauen und Männer erhalten 2017 die Möglichkeit, an einem Kompaktkurs im Ortsverband Gießen (Hessen) teilzunehmen.
Weitere Informationen und ein Blick ins Ausbildungstagebuch

 

Die Themenbereiche der Grundausbildung:

Das THW im Gefüge des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Gefahrenabwehr von Bund und Ländern

Hier wird vermittelt, wie das THW aufgebaut ist, was es tut und nach welchen Gesetzen und Richtlinien es handelt.


Arbeiten mit Leinen, Spanngurten, Drahtseilen, Ketten und Rundschlingen

Nach diesem Abschnitt kann man alle möglichen Gegenstände und Lasten sicher festmachen und verzurren.


Umgang mit Leitern

Auch wenn man leicht Höhenangst hat, kann man nach diesem Abschnitt sicher auf Leitern arbeiten und Höhen erklimmen.


Holzbeareitung, Metallbearbeitung, Gesteinsbearbeitung

Bei diesen Abschnitten lernt man die Eigenschaften verschiedener Materialien kennen und wie man sie mit z.B. dem Trennschleifer, dem Stechbeitel oder dem Bohrhammer bearbeitet.


Bewegen von Lasten

Hier kommt schweres Gerät wie z.B. Drucklufthebekissen, Hydraulischer Spreizer, Hydropressen zum Einsatz. Einen LKW hochheben? Kein Problem!


Arbeiten am Wasser

Überschwemmungen, vollgelaufene Keller. Hier lernt man den Umgang mit Pumpen und wie man Deiche dichthält. Das nächste Unwetter kommt bestimmt.


Ausleuchten von Einsatzstellen

Hier geht mit eigenen Stromerzeugern und Scheinwerfern das Licht an. Die Nacht wird zum Tag!


Verhalten im Einsatz

Was kommt auf den Helfer zu? Wie wendet er das bisher Gelernte an?
Hier werden die Grundsätze der Rettung und Bergung gelehrt.


Sprechfunkeinweisung

Wir kommunizieren mit Handsprechfunkgeräten und von Fahrzeugen aus.

Quelle: THW OV Füssen

Kompakte Grundausbildung in fünf Tagen (Brandenburg 2013)