14.09.2015, von Norman Saalbach

Katastrophenschutzübung in Mainz

Fachgruppe Führung/Kommunikation nimmt mit neuem Einsatzfahrzeug teil

Vom 04.09. bis 06.09.2015 führten der Technische Zug des OV Mainz, die Fachgruppen
Führung/Kommunikation Mainz und Trier eine gemeinsame Übung auf dem Gelände der
Berufsfeuerwehr Darmstadt durch. Die Unterbringung erfolgte feldmäßig in SG 300 Zelten.
Ziel unserer Übung war eine Vertiefung der Grundkenntnisse der Stabsarbeit. Als Szenario
diente ein Absturz von zwei Kampfflugzeugen im Bereich Ludwigshafen/Frankenthal.
Dabei wurde die Koordination mehrerer Technischer Züge des THW und verschiedener
anderer Katastrophenschutzeinheiten geübt.
In der am Vorabend aufgebauten Führungsstelle, bestehend aus dem Führungs- und
Kommunikationskraftwagen sowie dem Führungslageanhänger des OV Mainz, wurde
zuerst eine theoretische Einführung über die Sachgebietsleiteraufgaben vermittelt.
Am Samstag Nachmittag begann die Übung, welche in Echtzeit bis in den Abend
durchgeführt wurde. In der Abschlussbesprechung am Abend fand ein Austausch über die
einzelnen Eindrücke statt. Am Sonntag ist zum ersten Mal der neue Führungskraftwagen
der Fachgruppe FK Trier getestet worden. Schwerpunkt war hier die Bedienung des
Mehrfachbediensystem der Funkanlage.
Der Führungskraftwagen soll folgende Aufgaben übernehmen:
• Führungsfahrzeug
• Vorausfahrzeug zur Herstellung einer vorläufigen Führungsfähigkeit
• Arbeitsraum für eine THW-Führungsstelle ohne Stab
• Abgesetzter zusätzlicher Arbeitsraum für die THW-Führungsstelle
• Erkundungs- und Lotsenfahrzeug
• Einrichten und Betreiben einer mobilen Relaisfunkstelle / Repeaterstation
• Transportfahrzeug
• Personaltransport (1 + 4) für den Führungstrupp
• Versorgungs- und Verbindungsfahrzeug
• Zugfahrzeug für Anhänger
Technische Details:
Hersteller: Renault
Typ: Master
Baureihe: MLJ5VF
Hersteller Aufbau: WAS
Nennleistung: 110 kW (149 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 147 km/h
Zul. Gesamtmasse: 3,5 t
Länge: 5.548


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.